Zum Inhalt springen

ready4health

Ein Health Report System für Gesundheits- und Sicherheits­management in Betrieben

Messung des Stellenwerts von betrieblichem Gesundheits- und Sicherheits­management

Hintergrund & Einsatz

Der Einsatz des Fragebogens zur Messung des Stellenwerts von betrieblichem Gesundheits- und Sicherheitsmanagement (r4h_BGF) liefert wertvolle zusätzliche Informationen für die Ableitung von kollektiv wirksamen Maßnahmen zur Verbesserung bzw. Erhaltung der Gesundheit am Arbeitsplatz und erfolgt auf freiwilliger Basis.

Wesentliche Modelle und Grundlagen, die als Basis für die Entwicklung dieses Tools dienten, sind der Sozialkapitalansatz nach Badura (2008) sowie Weißmanns empirisches Kultur-Modell (2004).

Aufbau des Fragebogens und Ablauf der Befragung

Der Fragebogen r4h_BGF besteht aus fünf Dimensionen und misst den Stellenwert von betrieblichem Gesundheits- und Sicherheitsmanagement (BGM). Die Unternehmenskultur wird innerhalb der einzelnen Dimensionen miterfasst. Die Befragung erfolgt onlinegestützt über zugewiesene Links pro vorab definierter Struktureinheit und dauert fünf bis zehn Minuten.

r4h_BGF

Die persönliche Einstellung der MitarbeiterInnen wird pro Aussage auf einer vierstufigen Likert-Skala abgefragt, zwei davon sind exemplarisch im Folgenden abgebildet:

BGF CRF

Auswertungsbericht

Es wird ein standardisierter Auswertungsbericht für jede Organisationseinheit erstellt. Die gesamte Dateneingabe und -speicherung erfolgt anonym. Die sogenannte „Anonymitätsschranke“ gewährleistet, dass Ergebnisse auf einzelnen Ebenen erst ab einer Fallzahl von mindestens zehn Personen angezeigt werden und somit nicht auf einzelne Personen rückführbar sind. Wird diese Fallzahl unterschritten, so sind die Datensätze dieser Organisationseinheit ausschließlich auf der übergeordneten Ebene sichtbar. Die Gewährung einer absoluten Anonymität sowie des Datenschutzes sollen zu einer hohen Rücklaufquote und einer wahrheitsgetreuen Beantwortung (Reduktion von sozial erwünschten Antworten) beitragen.

Angezeigt werden die Ergebnisse pro Fragestellung/Aussage. Zusätzlich erhält das Unternehmen Referenzwerte als Orientierungsrahmen zur Bewertung der Ergebnisse sowie zur Schwerpunktsetzung bei der Entwicklung von Maßnahmen.

Nutzen durch den kombinierten Einsatz mit r4h_Psyche

Durch die gemeinsame Betrachtung beider Auswertungsberichte können ganzheitliche Erklärungsmuster für die Ableitung von kollektiv wirksamen Maßnahmen gefunden werden. Dadurch entstehen Anknüpfungspunkte für die Organisations- und Personalentwicklung im Unternehmen, wobei auf Basis der Ergebnisse separat für einzelne Organisationseinheiten spezielle Maßnahmen abgeleitet werden können (Diversity).